Baufinanzierung - Auf und mit uns können Sie bauen

Gute Gründe für eine Baufinanzierung mit der Edekabank

Baufinanzierungsberatung
  • Fundierte Beratung von persönlichen Ansprechpartnern - Wir beraten Sie zu den Themen: Kaufen, Bauen, Modernisieren.
  • Nachhaltige Kredite - Privatkund*innen, die Projekte mit eindeutigem Klimaschutzpotential planen, gewähren wir einen Abschlag von bis zu 1,15% auf den Zinssatz.
  • Hohe Flexibilität durch kostenfreies Sondertilgungsrecht -  Je höher Ihre Tilgung, desto weniger Sollzinsen zahlen Sie.

Baufinanzierungsrechner

Flexibel finanzieren

Baufinanzierungsrechner

Planen Sie Ihre Immobilienfinanzierung ganz nach Ihren Wünschen durch individuelle Laufzeiten und Sollzinsen, Sondertilgungsoptionen und Veränderungen der Tilgungsrate.

Finden Sie mit wenigen Eingaben in unseren Budgetrechner heraus, welche Finanzierungssumme und welche monatliche Rate zu Ihrer aktuellen finanziellen Situation passt.

 

Zur ersten Kalkulation Ihrer Baufinanzierung helfen Ihnen unsere Online Rechner weiter.

Mieten/Kaufen

Mieten/Kaufen Vergleichsrechner

Geben Sie einfach Ihre derzeitige monatliche Kaltmiete an und unser Rechner zeigt Ihnen, ob sich die Finanzierung einer eigenen Immobilie für Sie rechnet.

mehr

Budget

Budgetrechner

Haben Sie sich für die Finanzierung einer eigenen Immobilie entschieden. Mit unserem Budgetrechner ermitteln Sie, wie viel Sie sich leisten können.

mehr

Nebenkosten

Nebenkostenrechner*

Wenn Sie eine Immobilie finanzieren möchten, sollten Sie vor allem auch an die Nebenkosten denken. Die Kosten für Notar, Makler und Grundbuch etc. können schnell rund 15 Prozent des Kaufpreises ausmachen.

mehr
BauFi Berater Kalk Ihde Ziegenhagen
Herr Kalk, Herr Ihde & Herr Ziegenhagen

Sie möchten lieber den persönlichen Kontakt?

Wir beraten Sie ausführlich und natürlich unverbindlich. Dazu laden wir Sie zu einem persönlichen Telefongespräch ein.
 
Rufen Sie uns an, wir freuen uns auf Sie.

Neubau finanzieren

Wohnen in den eigenen vier Wänden

Neubau finanzieren

Neufinanzierung - Vom passenden Grundstück bis zum fertigen Dach über dem Kopf. Wenn es um Ihr Neubauvorhaben geht, entwickeln wir gemeinsam mit unseren Experten ein individuelles Finanzierungskonzept, das genau Ihren Vorstellungen entspricht.

Die richtige Finanzierung

  • Sollzinssatz festschreiben - Nutzen Sie die Niedrigzinsphase, um den Sollzinssatz für Ihr Darlehen langfristig festzuschreiben. Das garantiert Ihnen Planungssicherheit. Dabei gilt aber: Je länger Ihre Sollzinsbindung, desto höher Ihr Darlehenszins. Erhöhen Sie darum in einer Niedrigzinsphase Ihren Tilgungsanteil. So reduzieren Sie Ihre Restschuld noch schneller und sparen künftige Darlehenszinsen. Mit einer Option auf Sondertilgungen bleiben Sie noch flexibler.
 
  • Richtig kalkulieren - Wenn Sie eine Immobilie bauen oder kaufen möchten, sollten Sie bei der Finanzierung vor allem auch an die Nebenkosten denken. Die Kosten für Notar, Grundbucheintrag, Grunderwerbsteuer, Umzug und Makler können rund 15 Prozent des Kaufpreises ausmachen. Beim Neubau kommen Erschließungskosten, Baunebenkosten wie zum Beispiel Versicherungen, Kosten für den Architekten und gegebenenfalls für Außenanlagen wie beispielsweise einen Garten oder eine Garage hinzu. Eine gebrauchte Immobilie muss vielleicht modernisiert, die alte Wohnung bei Auszug renoviert werden.
 
  • Förderung nutzen - Bei der Finanzierung einer Immobilie wird ein Eigenkapitalanteil von 20 Prozent empfohlen. Dazu zählen zum Beispiel Barvermögen, Sparbriefe, Bausparverträge und auch Lebensversicherungen. Wenn Sie Eigenleistungen einbringen möchten, schätzen Sie diese realistisch ein.
 
  • Finanzierung absichern - Die Finanzierung einer Immobilie ist komplex und erfordert eine gute Planung. Decken Sie die Restschuld Ihres Darlehens im vorzeitigen Todesfall mit einer Risikolebensversicherung ab. Sie können sogar eine Kapitallebensversicherung in Ihre Finanzierung miteinbeziehen. Als Bauherr sollten Sie sich gut beraten lassen, wie Sie Schäden am Gebäude und Ansprüche gegenüber Dritten absichern.

Für Ihre Immobilie empfehlen wir

Bausparvertrag

Eigenkapital ansparen und für später vorsorgen: Mit einem Bausparvertrag von Schwäbisch Hall sichern Sie sich heute schon den niedrigen Darlehenszins für morgen.

Hausratversicherung

Einbruch, Feuer oder Wasserschaden – mit einer leistungsstarken Hausratversicherung vom EDEKA Versicherungsdienst gehen Sie auf Nummer sicher.

KfW-Kredit

Als Bauherr, der sein Eigenheim modernisieren oder sanieren möchte, können Sie von staatlicher Förderung durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) profitieren.

Häufige Fragen zur Baufinanzierung

Worauf muss ich beim Kauf einer Immobilie achten?

Bevor Sie einen Kaufvertrag unterzeichnen, sollten Sie folgende Unterlagen prüfen:

  • Grundbuch: Gibt es Wege- oder Vorverkaufsrechte, ausstehende Erschließungskosten?
  • Baulastenverzeichnis: Wie ist die Bebaubarkeit des Grundstücks?
  • Liegenschaftskataster: Wie sind die Grundstücksgrenzen?
  • Altlastenverzeichnis: Ist das Grundstück belastet, zum Beispiel durch Bodengifte?

Ein Notar unterstützt Sie zudem bei der rechtlichen Abwicklung Ihres Kaufvertrags. Er überprüft die Einträge im Grundbuch und bereitet den Kaufvertrag vor. Lassen Sie diesen vor Unterschrift von einem Anwalt prüfen, damit eventuell vor der Übergabe der Immobilie zu beseitigende Mängel festgehalten werden. Bis zur endgültigen Eintragung ins Grundbuch veranlasst der Notar eine Auflassungsvormerkung. Diese schützt Sie vor nachträglichen, nicht abgesprochenen Änderungen. Erst nach erfolgter Eintragung sind Sie der neue Eigentümer.

Muss zugunsten der Edekabank eine Grundschuld eingetragen werden?

Ja. Im Normalfall wird eine Grundschuld zugunsten der Edekabank ins Grundbuch eingetragen.

Wie hoch ist die zu zahlende Grunderwerbsteuer im Zuge des Immobilienerwerbs?

Die Höhe der Grunderwerbsteuer liegt je nach Bundesland zwischen 3,50% und 6,50% des Kaufpreises.

Wie hoch sind die anfallenden Notarkosten?

Zum Kaufpreis kommen noch ca. 2 % Notar- und Grundbuchkosten hinzu.

Besteht die Möglichkeit, staatliche Förderungen mit einzubeziehen?

Die staatliche Förderung kann mit in die Baufinanzierung einfließen.

Wo ist die Finanzierung von Immobilien möglich?

Eine Finanzierung von Wohneigentum ist deutschlandweit möglich.

Ist eine Tilgungssatzänderung möglich?

Ja. Ein kostenfreies Recht auf Änderung des Tilgungssatzes bei bankeigenen Finanzierungsbausteinen ist möglich.

*Achtung! Beim Kauf fallen weitere Kosten an

Unter Berücksichtigung Ihrer Angaben ermitteln unsere Rechner eine maximale Darlehenshöhe und damit Kaufpreis zur ersten Orientierung. Bevor Sie jetzt auf Immobilienportalen nachsehen, wieviel Haus Sie sich damit leisten können, sollten Sie von dieser Summe noch zusätzliche Kosten abziehen, die beim Erwerb einer Immobilie anfallen.

Diese Kosten bestehen aus zwei Blöcken:

  • Erwerbsnebenkosten: Diese Kosten sind recht gut zu kalkulieren, weil sich die Kosten für Grundbuch und Notar sowie die Steuer nach festen Sätzen berechnen lassen. Mithilfe von unserem Nebenkosten Rechner können Sie diese Kosten bequem berechnen.
  • Variable Kosten im Zusammenhang mit der Immobilie:

          Variable Kosten sind für unsere Rechner nicht zu erfassen, da sie von Ihrem individuellen Vorhaben abhängen.     

Denken Sie hier beispielsweise an:

  • Maklergebühren
  • Honorare für Gutachter
  • Kosten für Renovierung und Sanierung
  • Mobiliar und Einbauküche