Sm@rt-TAN-Verfahren

Bankgeschäfte sicher und komfortabel über unsere Online-Banking-Plattform oder die VR-BankingApp

Das Verfahren mit Persönlicher Identifikationsnummer (PIN) und Transaktionsnummer (TAN) ist eine bewährte Methode, mit der Sie im Online-Banking Aufträge erteilen können. Mit den Sm@rt-TAN-Verfahren erledigen Sie Ihre Bankgeschäfte online direkt über unsere Website auf unserer Online-Banking-Plattform oder über die VR-BankingApp. Eine eigene Software brauchen Sie dafür nicht.

Online-Banking und VR-BankingApp mit Sm@rt-TAN-Verfahren

Sicherheit steht bei uns an erster Stelle

Zu Ihrer Sicherheit nutzen das klassische Online-Banking und die VR-BankingApp drei voneinander unabhängige Medien in einem Verfahren: Die Online-Banking-Plattform und die VR-BankingApp sind internetbasiert. Die Zugangsdaten erhalten Sie per Post. Die für jeden Vorgang individuelle TAN generieren Sie mit einem speziellen Lesegerät, in das Sie zum Beispiel die Daten einer Überweisung entweder manuell eingeben oder über eine optische Schnittstelle von Ihrem Bildschirm einlesen.

Ihre Vorteile mit dem PIN-TAN-Verfahren

  • Bankgeschäfte jederzeit – rund um die Uhr und weltweit
  • Sichere Verwaltung Ihrer Daten durch moderne Verschlüsselungsverfahren
  • Einfache Handhabung durch bewährten TAN-Eingabeprozess

Was Sie für das Online-Banking mit dem PIN-TAN-Verfahren benötigen

Ihre Bankgeschäfte erledigen Sie online mit Ihrem Browser (Internet Explorer, Mozilla Firefox o. ä.) über ein sicheres Webprotokoll. Das erkennen Sie daran, dass die URL in der Adresszeile Ihres Browsers mit "https" beginnt. Zusätzlich wird jeder Vorgang im Online-Banking durch das bewährte PIN-TAN-Verfahren verschlüsselt. So wird größtmögliche Sicherheit gewährleistet. Sie benötigen

  • ein persönliches Passwort,
  • einen TAN-Generator und
  • Ihre girocard (Debitkarte).

So funktioniert Sm@rt-TAN photo mit der optischen Methode

Quelle: Fiducia & GAD IT AG (Stand: September 2017)

  • Tragen Sie alle notwendigen Daten zum Beispiel in Ihr Online-Überweisungsformular im Online-Banking oder in der VR-BankingApp ein. Wählen Sie anschließend "TAN-Eingabe durch Farbcode-Erkennung (Sm@rt-TAN photo)" aus.
  • Die sogenannte optische Schnittstelle erscheint: ein stehendes Bild (Farbcode-Grafik, ähnlich eines QR-Codes) auf Ihrem Bildschirm.
  • Schieben Sie Ihre Bankkarte (Debitkarte) in den TAN-Generator. Drücken Sie die Taste "Scan". Halten Sie den TAN-Generator so vor die Farbcode-Grafik, dass der Farbcode in der Anzeige vollständig angezeigt wird. Prüfen Sie die Anzeige auf dem Display Ihres TAN-Generators und drücken Sie "OK  ".
  • Im Display Ihres TAN-Generators werden nun alle wichtigen Daten Ihres Auftrages angezeigt, zum Beispiel die IBAN des Empfängers und der Betrag. Wichtig: Vergleichen Sie Ihre Daten mit denen auf dem Originalbeleg und bestätigen Sie diese jeweils mit "OK".
  • Die TAN wird erstellt und erscheint auf dem Display Ihres TAN-Generators. Sie ist nur für diese Transaktion und für wenige Minuten gültig. Geben Sie die TAN in das entsprechende Feld im Online-Banking bzw. in der VR-BankingApp ein und bestätigen Sie Ihren Vorgang mit "OK" bzw. "Ausführen".

Häufige Fragen zum Sm@rt-TAN-Verfahren

Kann der TAN-Generator von mehreren Personen genutzt werden?

Ja, der TAN-Generator ist nicht personalisiert und kann daher von mehreren Personen genutzt werden. Die benutzerabhängigen Daten stehen auf der girocard (Debitkarte).

Wo erhalte ich den sm@rtTAN photo Leser

Diesen können Sie über unseren Dienstleister der Firma Litax hier bestellen.

Die Pfeile auf meinem Bildschirm sind zu weit auseinander bzw. zu eng beisammen für mein Kartenlesegerät. Was muss ich tun?

Mit den Buttons "-" bzw. "+" kann das sogenannte Flicker-Feld im Online-Banking oder Ihrer Zahlungsverkehr-Software auf die passende Größe gebracht werden. Diese Einstellung können Sie auch speichern.

Warum erhalte ich den Hinweis "TAN falsch"?

Der Hinweis "TAN falsch" kann bei Nutzung der Sm@rt-TAN-Verfahren verschiedene Gründe haben. Zum einen besteht die Möglichkeit, dass Sie sich bei der Eingabe der TAN vertippt haben. Es kann aber auch sein, dass der sogenannte Transaktionszähler auf Ihrer verwendeten Bankkarte (Debitkarte) zu stark von dem Transaktionszähler im Banksystem abweicht. In diesem Fall werden Sie zur Synchronisation der Bankkarte (Debitkarte) aufgefordert. Eine weitere Fehlerursache könnte sein, dass Sie die falsche Bankkarte (Debitkarte) in den TAN-Generator gesteckt haben. D. h. Sie haben entweder die Bankkarte (Debitkarte) einer fremden Bank oder die nicht dem jeweiligen Sm@rt-TAN-Verfahren zugeordnete Bankkarte in den TAN-Generator gesteckt.

Welche Unterschiede bestehen zwischen Sm@rt-TAN plus mit der optischen Methode und Sm@rt-TAN photo?

Bei Sm@rt-TAN photo werden im Vergleich zu Sm@rt-TAN plus mit der optischen Methode keine blinkende Balken sondern ein stehendes Bild (Farbmatrix-Code ähnlich eines QR-Code) zur Datenübertragung aus dem Online-Banking bzw. der VR-BankingApp auf den TAN-Generator eingesetzt. Dadurch sind bei Sm@rt-TAN photo keine Größenanpassungen der Grafik oder weitere Einstellungen notwendig.

Wie kann ich Sm@rtTAN photo als bevorzugtes TAN-Verfahren festlegen?

Sm@rt-TAN photo wird Ihnen zusätzlich optional angeboten. Im Online-Banking ist als Grundeinstellung Sm@rt-TAN plus bzw. Sm@rt-TAN optic mit der optischen Methode voreingestellt. Unter "Banking > Service > Online-Banking > My eBanking > Bevorzugtes TAN-Verfahren festlegen" können Sie dauerhaft das für Sie präferierte TAN-Verfahren festlegen.

Kann ich mit meinem bestehenden TAN-Generator auch den Farbcode bei Sm@rt-TAN photo lesen?

Um den Farbmatrix-Code bei Sm@rt-TAN photo lesen zu können, benötigen Sie einen photofähigen TAN-Generator. Herkömmliche TAN-Generatoren können den Farbmatrix-Code nicht lesen. Photofähige TAN-Generatoren können die bisherige Darstellung der blinkenden Balken nicht erkennen, eine Unterstützung der manuellen Methode ist jedoch möglich.