Nachhaltigkeit - seit 2018 ein Teil unserer Unternehmensstrategie

Als Bank mit langer Tradition und genossenschaftlicher Verankerung setzt die Edekabank auf generationsübergreifendes, nachhaltiges Wirtschaften. Darunter verstehen wir einen jederzeit verantwortungsbewussten Umgang mit den uns anvertrauten Geldern, aber auch unseren Beitrag zur Gründung und Sicherung von regionalen, unternehmerischen Existenzen und zum Schutz des Planeten.

Das Thema Nachhaltigkeit ist uns so wichtig, dass es im Jahr 2018 in die Geschäftsstrategie der Edekabank verankert wurde. Damit ist es bei strategischen Überlegungen in allen Teilbereichen der Bank zu berücksichtigen.

Maßnahmen für eine nachhaltigere Finanzwirtschaft

Reiter

Eigenanlagen an den Anforderungen des Pariser Klimaabkommens ausrichten

Als Kapitalgeber richtet die Edekabank ihre Eigenanlagen zunehmend mit dem Ziel aus, einen Beitrag zur Stärkung von Nachhaltigkeit in Unternehmen stiften zu wollen. Einerseits erwarten wir zukünftig positive Wachstumsimpulse für Unternehmen mit nachhaltigem Geschäftsmodell, andererseits verbinden wir mit verschiedenen Nachhaltigkeitsproblemen signifikante Risiken für einzelne Unternehmen und ganze Branchen. Die Berücksichtigung dieser Aspekte im Rahmen der Anlagestrategie ist daher auch Teil eines gewissenhaften Risikomanagement.

Verantwortungsbewusster Umgang mit Ressourcen

Auch im Hinblick auf die eigenen Emissionen möchte die Edekabank Vorbild sein. Wir werden daher schrittweise die von uns selbst erzeugten Emissionen im Einklang mit dem Ziel der Begrenzung der Erderhitzung auf unter 2°C (möglichst 1,5°C) reduzieren und streben damit an, eine klimaverträgliche Bank zu werden. Dabei wollen wir unseren ökologische Fußabdruck deutlich verringern, etwa in den Bereichen Mobilität, Energiebedarf und Materialbeschaffung - sowohl im geschäftlichen als auch im privaten Alltag.

Nachhaltige Finanzprodukte - vom Girokonto bis zur Geldanlage

Am Ende steht das Ziel, den Kunden der Edekabank nachhaltigere Finanzprodukte anbieten zu können und das Bewusstsein und den Wandel für eine umwelt- und sozialverträgliche Finanzwirtschaft zu fördern. BEreits jetzt beraten wir gezielt zu nachhaltigen Kapitalanlagen. Die Edekabank sieht darin eine Chance, die sich ändernden Bedürfnisse ihrer Kunden zu erfüllen und erweiterte Wünsche zu bedienen.

EDEKA und Edekabank gemeinsam nachhaltig wachsen

Seit 1914 fördert die Edekabank erfolgreich das Wachstum und den Wandel der EDEKA - heute einer des größten Händler nachhaltiger Fischprodukte weltweit. Als genossenschaftlich arbeitende Bank spekulieren wir nicht auf internationalen Finanzmärkten, sondern investieren vor allem in Gründer und Inhaber von EDEKA-Märkten. Damit stärkt die Edekabank also auch Wirtschaftskreisläufe und Arbeitsplätze unmittelbar in Ihrer Nachbarschaft. Ein Erfolgsrezept seit über 100 Jahren, das sich auch bei den aktuell niedrigen Zinsen nachhaltig auszahlt. Und auch in Zukunft unterstützen wir Menschen und Unternehmen mit unseren Finanzdienstleistungen dabei, verantwortungsbewusster zu wirtschaften.

Reiter

Edekabank und WWF - Partnerschaft für Nachhaltigkeit

Das Finanzsystem ist ein großer, bislang übersehener Hebel, um unsere Zukunft klimafreundlich zu gestalten – und so unsere Lebensgrundlagen zu bewahren. Als erste Bank in Deutschland ist die Edekabank seit 2018 strategischer Partner der Umweltorganisation WWF. In dieser Partnerschaft, die zunächst bis 2022 begrenzt ist, entwickeln wir Anlage- und Finanzierungsprodukte, die zur Erreichung der Pariser Klimaziele beitragen und beraten unsere Kunden verstärkt im Hinblick auf den ökologischen Fußabdruck ihres Vermögens. Gemeinsam mit der EDEKA und dem WWF arbeiten wir daran, die Waren- und Geldkreisläufe rund um den Lebensmitteleinzelhandel im Interesse nachfolgender Generationen zu optimieren und die weltweiten Ressourcen zu schonen.